Graffiti-Künstler aus Duisburg Ein bisschen Farbe für eine graue Welt

Duisburg · Daniel Jähn ist Graffiti-Artist. Seine Kunstwerke fertigt er mit Sprühdosen und einer Airbrush-Pistole. Die Motive landen auf Leinwänden, an Garagentoren und Kinderzimmerwänden. Mittlerweile kann er von seiner Kunst leben, trotzdem hat Graffaz noch viel vor.

 Daniel „Graffaz“ Jähn in seinem Lager in Rheinhausen.

Daniel „Graffaz“ Jähn in seinem Lager in Rheinhausen.

Foto: Leonie Miß

Graffaz nimmt sich eine Dose. Kurz schüttelt er sie und den Inhalt durch, das Klicken schallt durch die vier Wände seines Lagers. Dann sprüht er schnell zweimal durch die Luft, bis er die Dose auf die Leinwand richtet. Schwarze Farbe zischt aus der Spray-Can, mit kurzen Bewegungen füllt er die Form aus, die er zuvor auf die Leinwand gebracht hat.