1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: China bleibt ein wichtiger Handelspartner

Kritik an Stadt und Hafen : Ohne Handel mit China würde vieles teurer

Für Duisburg wird China auch weiterhin ein wichtiger Handelspartner bleiben. Das erklärte am Dienstag IHK-Präsident Burkhard Landers, nachdem die wirtschaftliche und kulturelle Zusammenarbeit der Stadt mit dem Reich der Mitte zuletzt von vielen Fachleuten zunehmend kritischer gesehen wurde (die RP berichtete).

eisD bfietftr snseirnebedo edi vttkieäAtin sed rriebuuDgs fsHean imt erd Nuene deierßStnase udn ide ooroKaptnei erd tadtS tmi dem cischihnenes ebkeketTimsnnairuaolmitone w.Hauie

hCnia dnu edness hMcrebahta iX piingJn ewurd tzuzelt goveworenrf, eid thchnersecnMee mbei angU mg imt erd deMhretiin edr uUeirng msvasi seshcimtta zu eahn.b cuhA ied lmnnaeedg bnzAegnrgu nov sunRdals las oregrAsgs im rigKe tim dre kneaiUr derwu .ittkriesri

Ma„n nnka ihnct ,nseag ssda der riurgeubsD aeHnf luaugibgä ,“raw os red t.enHsPKIidr-ä Dre eldanH udn dre Auscstahu tmi hiCan sie emimr sla iigwcht ehtcrtea rodewn. hhci„eSrcil tähet mna ishc lociiphgtoes ieetrbr ltfnualsee nnöken – abre ehnhirrte sit nma mmrie hrc“eulsa.

  hanCi dewer eni iethrcgiw lnepnrrstdeaHa inebbel – hcosn elnail rde urnpe örßeG dun sWsrfifkttaathcr n.ewge sE sei aber r,gctiih cish nun eiebrtr nsuatellufz.e

eDi isgdnhialenseotatnrWlao WTO ennök baied wcegitih ihceWen ,lteensl cdmnhae beieeiwlsessip ide SUA ruent daolnD puTrm ermh uaf etblraliae ndezlhHegbuesannei tgtzese haeb las uaf atimllutaeonin nbme.Akmo

oS nnökent ürf dtsaheDclun draege edi AUS, Aturnsiale und naaaKd lsa nsanlreHarpdet tgiwrhcei e.nwder eN„ue krtnLeietefe detebneu reba achu ieen uVteuenrreg der .erdtkuPo Für dei aeeubcrrVrh nürdwe evlei niDeg ruteer wne,rde nenw rwi sei thcin erhm asu iCanh ee“,ögbzn os edrLsna.