1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Brand über Kultkneipe „Bolleke“ - Dach eingestürzt

Brand über Kultkneipe „Bolleke“ in Duisburg : Ermittler begutachten das zerstörte Gebäude

Nachdem es am Donnerstag in dem Haus in Obermeiderich, in dem sich die Kultkneipe „Bolleke“ befindet, gebrannt hat, haben Experten der Polizei die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Fünf Menschen wurden bei dem Feuer verletzt.

Nach dem Brand des Hauses an der Obermeidericher Straße haben Kriminalbeamte und ein Sachverständiger die Ermittlungen zur Ursache des Feuers aufgenommen. Derzeit begutachten sie den Brandort, nehmen Proben von Schutt und Asche und befragen Zeugen. Dies teilte die Duisburger Polizei mit.

Fünf Menschen im Alter von 26 bis 61 Jahren trugen Brandverletzungen und Rauchvergiftungen davon. Sie kamen zur Behandlung in Krankenhäuser. Die beiden oberen Etagen des Gebäudes, in dem auch die bekannte Kneipe „Bolleke“ ist, sind komplett ausgebrannt. Die Gaststätte wurde durch das Löschwasser in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden bewegt sich im sechsstelligen Euro-Bereich.

Das Feuer war am Donnerstag gegen 7.15 Uhr in dem Wohnhaus ausgebrochen. Beim Eintreffen der Feuerwehr standen das Obergeschoss und die erste Etage in Flammen. Da der Treppenraum und Teile des Daches bereits eingestürzt waren, musste die Feuerwehr den Brand von Drehleitern aus löschen.

Insgesamt waren 94 Einsatzkräfte vor Ort. Die Löscharbeiten dauerten bis spät in die Nacht.

(jeku/hsr)