Duisburg: Brand in Lagerhalle - Glühweinschiff geht in Flammen auf

Feuer im Dellviertel : Feuer in Duisburger Lagerhalle sorgt für Großeinsatz - eine verletzte Person

Ein Großfeuer in Duisburg hat am Sonntagabend die Feuerwehr beschäftigt. Im Dellviertel brannte eine Lagerhalle, in der das bekannte Glühweinschiff vom Weihnachtsmarkt deponiert war.

Ein Feuer in einer Lagerhalle an der Straße Im Bocksbart im Dellviertel hat am Sonntagabend für einen Großeinsatz von Rettungskräften gesorgt. Um 18:36 Uhr war ein Notruf in der Leitstelle der Feuerwehr Duisburg eingegangen. Anwohner hatten eine starke Rauchentwicklung beobachtet, die schnell auch von weither zu sehen war. Beim Eintreffen der Feuerwehr Duisburg fanden die Einsatzkräfte die etwa 100 Quadratmeter große Lagerhalle im Vollbrand vor. Nach ersten Angaben der Feuerwehr am Abend wurde eine Person mit leichten Verbrennungen vom Rettungsdienst behandelt und in ein Krankenhaus in der Nähe transportiert.

Die Feuerwehr leitete umfangreiche Löschmaßnahmen ein. Die umliegenden Anwohner wurden gebeten, wegen der starken Rauchentwicklung Ihre Fenster und Türen geschlossen zu halten. Von der Rauchwolke gehe keine Gefahr aus, sie könne aber zu Geruchsbelästigungen führen. Schnell fand sich am Unglücksort eine große Anzahl an Schaulustigen ein.

Nach Angaben der Feuerwehr wurden in der Lagerhalle auch Stände für den Duisburger Weihnachtsmarkt gelagert. Darunter befand sich auch das Glühweinschiff, das traditionell am König-Heinrich-Platz stand. Es soll durch das Feuer vollständig vernichtet worden sein.

Die Feuerwehr war mit der Berufs- und freiwilligen Feuerwehr sowie dem Führungs- und Rettungsdienst mit insgesammt 55 Kräften im EInsatz. Die U 79 fuhr wegen des Feuerwehreinsatzes nicht zwischen den Haltestellen Platanenhof und Grunewald Betriebshof. Hier kamen Ersatzbusse zum Einsatz.

Mehr von RP ONLINE