Duisburg: Brand in alter Papierfabrik in Duisburg - Rauchwolke über der Stadt

Rauchwolke: Brand in alter Papierfabrik in Duisburg

In Duisburg-Walsum hat am Montagnachmittag eine alte Papierfabrik gebrannt. Die Rauchwolke zog über den Duisburger Norden und Oberhausen. Verletzte meldete die Feuerwehr nicht. Am Abend brach das Feuer erneut aus.

Gefährlich für Anwohner sei das Feuer nicht, sagt die Stadt Duisburg. Die Feuerwehr Duisburg hat gemessen, ob Schadstoffe in der Luft sind. Dabei hat sie keine gefährlichen Stoffe gefunden.

Am späten Nachmittag hatten die etwa 70 Feuerwehrleute, die im Einsatz waren, den Brand unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten dauerten noch an. Gegen 18.30 Uhr brach dann das Feuer erneut aus, wie die Feuerwehr mitteilte. Wieder könne es zu Geruchtsbelästigung der Anwohner kommen.

Die Wasserversorgung für die Löscharbeiten hatte die Feuerwehr über den Rhein aufgebaut. Am Abend sind noch etwa 60 Feuerwehrleute im Einsatz. Wie lange die Löscharbeiten noch dauern werden, ist unklar.

Warum es in der ehemaligen Papierfabrik brannte, ist noch nicht bekannt.

(lsa/see)