1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Blutspender erhalten Desinfektionsmittel als Dank

Wegen Engpass : Blutspender in Duisburg erhalten Desinfektionsmittel als Dankeschön

Es werden dringend Spender gesucht: Der nächste Blutspendetermin findet am Dienstag auf dem Gelände des BG Klinikums in Duisburg statt.

Gerade in Zeiten des Coronavirus werden dringend Blutspenden benötigt. Die nächste Gelegenheit im Süden dazu gibt es am Dienstag, 17. März, auf dem Gelände des BG Klinikums. Dort steht zwischen 10 und 14.30 Uhr ein Blutspendemobil des DRK aus Ratingen-Breitscheid bereit.

„Blutspenden retten Leben“, sagt David Behre. Der Paralympics-Sieger und Weltmeister in der Leichtathletik weiß, wovon er spricht. Denn er hat selbst bei einer Notfallbehandlung im BG Klinikum Duisburg mehrere Blutkonservenerhalten und steht auch deshalb heute wieder mitten im Leben. Der beidseitig unterschenkelamputierte Athlet ist nun das „Gesicht“ des Blutspendetermins des Deutschen Roten Kreuzes am kommenden Dienstag. Dort können alle interessierten Bürger aus der Region, aber auch die Beschäftigten sowie Patienten und Rehabilitanden – letztere nur nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt – schnell und unkompliziert Blut spenden.

Entstanden ist die Idee für den Termin durch das große soziale Engagement eines Mitarbeiters des Hauses. Der Badebetriebsleiter Ewald Wischkowski hatte im Jahr 2019 für seine 150. unentgeltliche Blutspende vom DRK das Ehrenzeichen in Gold mit Eichenkranz und Brillanten verliehen bekommen. „Wir wollen mit der Aktion unseren Teil dazu beizutragen, dass immer genug Blutpräparate für unsere Patienten und für die Allgemeinheit zur Verfügung stehen“, erläutert die Geschäftsführerin des BG Klinikums Duisburg, Brigitte Götz. Wer am 17. März mitmachen will, muss nur den Personal- und, wenn vorhanden, den Blutspendeausweis mitbringen. In einem Spende-Check des DRK unter https://www.drk-blutspende.de/spenderservices/spende-checkneu.php können insbesondere Erstspender feststellen, ob sie für eine Blutabgabe geeignet sind.

Im Anschluss an die Blutspende bekommen die Teilnehmer als Dankeschön einen kleinen Imbiss sowie ein Fläschchen mit Desinfektionsmittel, ein Schlüsselband, ein Beatmungstuch und einen Kugelschreiber.