Duisburg: Duisburg bekommt eine "Horst-Schimanski-Gasse"

Duisburg : Duisburg bekommt eine "Horst-Schimanski-Gasse"

Als rüpeliger Kommissar ist Horst Schimanski Kult. Jetzt soll in Duisburg eine kleine Straße am Hafen seinen Namen tragen. Die Gasse war auch schon Kulisse für den "Tatort".

Dass die bisher namenlose Straßen am Hafen im Duisburger Stadtteil Ruhrort nach dem Kult-Komissar aus dem ARD-"Tatort" benannt wird, habe die zuständige Bezirksvertretung beschlossen, wie die Stadt Duisburg am Freitag berichtete. Im vergangenen Jahr war die Idee, die rund 30 Meter lange Straße als "Schimmi-Gasse" eintragen zu lassen, noch am Widerstand des Baurechtsamts gescheitert. Duisburg hat lange mit dem Bild als schäbige Kulisse im "Tatort" des kultigen, von Götz George gespielten Kommissars gehadert.

Allerdings können sich Touristen inzwischen sogar bei Schimmi-Touren in der Stadt auf seine Spur begeben, Drehorte besichten und dabei Currywurst verschlingen. Auch die künftig nach dem raubeinigen Ermittler Schimanski benannte Gasse war schon Drehort für den "Tatort" aus Duisburg.

2013 erst wollten die Lokalpolitiker der Bezirksvertretung die kleine Straße im Stadtteil Ruhrort als "Schimmi-Gasse" eintragen lassen. Doch das städtische Baurechtsamts legte sich quer. Unter anderem wurde eine Verwechslungsgefahr mit einem weiteren berühmten "Schimmi" aus dem Ruhrgebiet befürchtet, dem ehemaligen Fußballnationalspieler Horst Szymaniak. Eine Gruppe strickender Duisburger hatte damals ein Straßenschild aus Wolle angebracht, um für den neuen Namen einzutreten.

Ein Bündnis von Vertretern von CDU, FDP und der Wählergruppe "Deine Stimme" beschloss nun die "Horst-Schimanski-Gasse". Hausnummern hat der kleine Durchgang nicht. "Deshalb hat die Straße noch keinen Namen", sagt Margret Fink von der örtlichen Wählergruppe "Deine Stimme". Die Filmproduktionsfirma Bavaria, die Rechte an "Schimanski" hält, habe auch keine urheberrechtlichen Einwände.

Für den bislang letzten "Schimanski"-Krimi "Loverboy", der im November 2013 ausgestrahlt wurde, wurde auch an schöneren Ecken in der Ruhrgebietsstadt gedreht. Unter anderem war das imposante Rathaus ein Schauplatz. "Wir sind gelassen, mittlerweile", meinte ein Duisburger. Wann das Straßenschild für die "Horst-Schimanski-Gasse" aufgestellt wird, steht noch nicht fest.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Götz George feiert seinen 75. Geburtstag - ein Blick auf sein Leben als Schauspieler

(dpa)
Mehr von RP ONLINE