1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Aurelis verkauft Gebäude der Hochschule für öffentliche Verwaltung

Aurelis meldet erfolgreichen Abschluss : Hochschul-Gebäude an Immobilienfonds verkauft

Die Aurelis Real Estate hat das Gebäude der derzeit im Bau befindlichen Hochschule für Polizei und Öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW) an der Wuhanstraße neben dem Hauptbahnhof der Luxemburger REInvest Asset Management verkauft.

Das Objekt wurde für den in deutsche Büroimmobilien investierenden Fonds DRED erworben, teilte die Aurelis am Dienstag mit. Der Fonds ist nach Luxemburger Recht für eine große deutsche Versicherungsgesellschaft aufgelegt.

Im August 2022 soll die Hochschule wie berichtet ihren Betrieb aufnehmen. Der für 20 Jahre komplett an das Land Nordrhein-Westfalen vermietete Neubau wird neben Kursräumen und Büros auch über eine Bibliothek, eine Kantine sowie 398 Tiefgaragenplätze verfügen. Das fünfgeschossige Gebäude umfasst eine Bruttogeschossfläche von rund 31.220 Quadratmetern und befindet sich im Quartier 1 der neuen Duisburger Quartiersentwicklung „Duisburger Freiheit“.

 Blick auf die Baustelle aus luftiger Höhe.
Blick auf die Baustelle aus luftiger Höhe. Foto: Christoph Reichwein (crei)

An der Hochschule studieren die angehenden Nachwuchskräfte von Polizei, Kommunal- und Landesverwaltung sowie der Rentenversicherung des Landes. Die Fachhochschule ist mit mehr als 12.000 Studierenden an zehn Studienorten eine Einrichtung des NRW-Innenministeriums Am Standort Duisburg werden rund 2000 junge Menschen studieren. Der Verkauf belege die Standortqualität Duisburgs, erklärte Michael Buchholz, Leiter der Region West der Aurelis. Vor drei Jahren hatte die Aurelis für das benachbarte Landesumweltamt ebenfalls einen internationalen Käufer gefunden.

(mtm)