1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Arbeitsagentur fördert Bewerbung per Video

Von der Arbeitsagentur gefördert : Bewerber stellen sich im Video dem Arbeitgeber vor

Bezieher von Arbeitslosengeld II haben die Möglichkeit, sich potenziellen Arbeitgebern in einem kurzen Video selbst vorzustellen. Dieses wird im Rahmen eines vom jobcenter Duisburg finanzierten Coachings mit professioneller Unterstützung produziert.

Und das kommt gut an bei Arbeitgebern, die zunehmend größeres Gewicht auf die Persönlichkeit eines Bewerbers legen. „In so einem Video hat man – anders, als bei der schriftlichen Bewerbung – die Möglichkeit, mit einem positiven Auftritt zu punkten. Da spielen Sympathien eine deutlich größere Rolle als bei einer schriftlichen Bewerbung“, weiß Sabine Knapstein, zuständige Teamleiterin im jobcenter Duisburg. „Eigenes Engagement, soziale Kompetenz und ein freundliches Auftreten kann man auf diese Weise viel besser zeigen.

Der Arbeitgeber kann sich sehr schnell ein eigenes Bild von der Bewerberin oder dem Bewerber machen. Das kann so überzeugend sein, dass jemand dann trotz einer Lücke im Lebenslauf eingeladen wird, weil er den Personalverantwortlichen mit seiner Persönlichkeit überzeugt hat.“ Zudem sticht eine solche Bewerbung in der Vielzahl schriftlicher Bewerbungen natürlich hervor.

„Viele unserer Kunden sind es nicht gewohnt sich spontan, zum Beispiel bei einer Messe oder auch bei einer Initiativbewerbung, einem Arbeitgeber zu präsentieren. Plötzlich fehlt einem der Einstiegssatz ins Gespräch“, weiß Sabine Knapstein. „Da kann das Bewerbervideo ein erster Eisbrecher sein. Der Arbeitgeber schaut sich zuerst das Video an und anschließend fällt es leichter, miteinander ins Gespräch zu kommen.“

Bezieher von Arbeitslosengeld II können sich unter der Service-Rufnummer 0203 302-1910 informieren, wie man einen Gutschein vom jobcenter bekommt.

(RP)