Duisburg: Apotheken fördern Bibliotheksprogramm für Kinder

Leseförderung: Apotheken fördern Bibliotheksprogramm

Nach dem großen Erfolg der vergangenen vier Jahre, in denen 50.000 Euro gespendet wurden, unterstützt die Duisburger Gute Apotheken Gruppe auch in diesem Jahr mit ihrer Weihnachts-Charity-Aktion gemeinsam mit der Bibliotheksstiftung das „Schoß“-Kinderprogramm (SchoKi) der Stadtbibliothek Duisburg.

Die Kunden können in den Apotheken wieder gegen eine Spende ab 2,50 Euro eine exklusive Einkaufstasche oder eine Tasse mit einem neuen Duisburg-Motiv erwerben. Taschen und Tassen werden von der Guten Apotheken Gruppe finanziert. Der Erlös kommt der Bibliotheksstiftung zur Förderung des „SchoKi“-Programms zu Gute.

In diesem Jahr gibt es die Taschen und Tassen während der Öffnungszeiten auch in den folgenden Bibliotheken: Bezirksbibliothek Buchholz, Bezirksbibliothek Walsum, Bezirksbibliothek Hamborn, Bezirksbibliothek Meiderich, Schul- und Stadtteilbibliothek Gesamtschule Süd, Stadtteilbibliothek Wanheimerort, Stadtteilbibliothek Ruhrort, Zentralbibliothek (nur Taschen). Wer eine der begehrten Sammlertaschen und Sammlertassen ersteht, trägt damit zur Förderung der Lesefreude bei Eltern und ihren Kindern im Alter von zwei bis drei Jahren bei. Im Rahmen der Frühförderung bietet die Stadtbibliothek Duisburg bereits seit Sommer 2013 „SCHOKI“- Veranstaltungen für Schoßkinder unter drei Jahren und ihre Eltern an. Unter dem Motto „Mit Büchern wachsen“ werden dabei bereits die Jüngsten spielerisch an Bücher und Geschichten herangeführt. Dank der Spendeneinnahmen der bisherigen Charity-Aktionen der Gute-Apotheken-Gruppe konnte dieses Angebot mit qualifizierten Kursleiterinnen auf Honorarbasis weiter ausgeweitet werden. Sowohl im offenen Kinderprogramm der Stadtbibliotheken als auch in Kooperation mit den Kindertageseinrichtungen finden in ganz Duisburg „SCHOKI“-Veranstaltungen statt. Für viele der teilnehmenden Eltern und deren Kinder ist dies der erste Kontakt mit der Stadtbibliothek, der dann zu regelmäßigen Besuchen führt. Ohne das Engagement der Gute-Apotheken-Gruppe könnte die frühkindliche Leseförderung in diesem Umfang in Duisburg nicht angeboten werden.

(RP)
Mehr von RP ONLINE