Duisburg: A59 wird im September für mehrere Tage gesperrt

Asphaltsanierung : A59 wird an zwei Wochenenden gesperrt

Der Landesbetrieb Straßen.NRW legt die A59 bei Duisburg im September für mehrere Tage still. Grund dafür sind Arbeiten am Mercatortunnel und an der Berliner Brücke.

Eine gute Nachricht für Duisburger Autofahrer ist das sicher nicht, es hätte aber noch deutlich schlimmer kommen können: Der Landesbetrieb Straßen.NRW hat sich dazu entschieden, seine für die A59 angekündigten Sperrungen an den ersten beiden Septemberwochenenden zu erweitern. Die wegen Sanierungsarbeiten notwendige Sperrung der A59 zwischen der Anschlussstelle Duisburg-Wanheimerort und dem Mercatortunnel sowie die Autobahnsperrung für die Arbeiten an der Berliner Brücke zwischen dem Kreuz Duisburg und der Anschlussstelle Duisburg Ruhrort sollen nun an den selben Wochenenden stattfinden. Dadurch kann der Landesbetrieb verhindern, dass der Verkehr gleich an vier Wochenenden ruhen muss.

Straßen.NRW erneuert an den ersten beiden Septemberwochenenden den Asphalt auf der Berliner Brücke. An dem Bauwerk sind große Verdrückungen, Risse und Ausbrüche im Asphalt entstanden. Zur Vermeidung weiterer Sperrungen für Reparaturen wird jetzt der komplette Asphalt auf der Brücke ersetzt.

Zeitgleich wird der vor etwa vier Jahren mit Mängeln eingebaute offenporige Asphalt vor dem Mercatortunnel erneuert. Hier hatten sich große Teile der Oberfläche gelöst.

Folgende Sperrzeiten sind vorgesehen:

Fahrtrichtung Dinslaken von Donnerstag (5. September), 22 Uhr, bis Montag (9. September) um 5 Uhr zwischen dem Kreuz Duisburg und der Anschlussstelle Ruhrort. Von Freitag (6. September) ab 20 Uhr bis Montag (9. September) um 5 Uhr kommt die Sperrung zwischen der Anschlussstelle Duisburg-Wanheimerort und Duisburg-Duissern hinzu.

Fahrtrichtung Düsseldorf von Donnerstag (12. September) bis Montag (16. September) im gleichen Zeitrahmen zwischen den Autobahnkreuzen Duisburg-Nord und Duisburg. Von Freitag (13. September) ab 20 Uhr bis Montag (16.September) kommt die Sperrung zwischen dem Kreuz Duisburg und der Anschlussstelle Duisburg-Wanheimerort hinzu.

Die Umleitungen für beide Sperrabschnitte führen über innerstädtische Straßen zu den benachbarten Anschlussstellen der A40 bzw. A42 und A3. Großräumige Umleitungen sind über die A3 östlich von Duisburg und A40, A42 bzw. A524 ausgewiesen.

(th)
Mehr von RP ONLINE