1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: 53-Jähriger im Masurensee vermisst

Suchaktion bislang erfolglos : Suche nach 53-Jährigem im Masurensee in Duisburg eingestellt

Im Masurensee in Duisburg wird seit Samstag ein 53-Jähriger vermisst. Die Suche wurde am Sonntag fortgesetzt. Am Morgen machten sich Taucher zunächst erneut an die Arbeit, allerdings vergeblich. Gegen 15.30 Uhr wurde die Suche erfolglos beendet.

Der 53 Jahre alte Schwimmer wird im Masurensee in Duisburg noch immer vermisst. Der Mann aus Moers habe am Samstag gemeinsam mit einem Bekannten ein ferngesteuertes Boot auf dem See fahren lassen und habe zu dem Boot schwimmen wollen, teilte die Polizei am Samstagabend mit.

Als der 53-Jährige nicht mehr zu sehen war, habe der Bekannte den Notruf gewählt. Taucher hätten bisher erfolglos nach dem Mann gesucht, auch ein Polizeihubschrauber sei eingesetzt worden. Die Suche wurde dann am Sonntag fortgesetzt.

Doch auch am Sonntag wurden die Retter nicht fündig. Möglicherweise treibt der Vermisste in mehreren Metern Tiefe im Masurensee – und dort ist die Sicht für die Taucher ausgesprochen schlecht. Der See ist an einigen Stellen bis zu elf Meter tief.

Bereits Ende Juli war im Masurensee ein 33-jähriger Mann ertrunken. Er war von einer Luftmatratze gerutscht und plötzlich verschwunden. Auch damals hatte es eine groß angelegte Suchaktion gegeben. Die Leiche konnte aber erst einige Tage später gefunden und geborgen werden.

(toc/dpa/mtm)