Duisburg: 50 Winzer verwandeln City in ein Weindorf

Weinfest : 50 Winzer verwandeln City in ein Weindorf

Das 34. Duisburger Weinfest läuft vom 1. bis zum 4. August auf der Königstraße.

(RPN) Mit gut 100.000 Besuchern rechnet Duisburg Kontor beim Weinfest, das vom 1. bis zum 4. August zum 34. Mal über die Bühne geht. Mit acht Winzern hatte es 1986 begonnen, inzwischen verwandeln 50 Winzer die Königstraße und die Kuhstraße in ein großes Weindorf, in dem ausschließlich deutsche Weine angeboten werden. Die Winzer stehen den Besuchern als Ansprechpartner für Fragen, Anregungen und Informationen zur Verfügung.

Sie können auch Einblicke in den traditionellen Beruf des Weinbauern geben und kommen aus den Anbaugebieten Ahr, Baden, Franken, Mosel, Nahe, Pfalz, Rheingau, Rheinhessen und Württemberg. Eröffnet wird das Weinfest am Donnerstag, 1. August, um 13 Uhr auf der Bühne am König-Heinrich-Platz durch die Deutsche Weinprinzessin Inga Storck, die Naheweinkönigin Angelina Vogt, Bürgermeister Manfred Osenger und Duisburg-Kontor-Geschäftsführer Uwe Kluge.

Abends dürfte es – bei entsprechendem Wetter – richtig voll werden, denn an diesem Donnerstag ist auch die „Jazz auf’m Plazz“-Bühne aufgebaut. Wie immer live, draußen, umsonst und um 19.30 Uhr beginnt das Musikprogramm, bei dem Zydeco Annie & Swamp Cats den Sound aus dem Süden und Südwesten des US-Bundesstaates Louisiana nach Duisburg bringen. Charakteristische Instrumente sind Akkordeon und Waschbrett, die Texte sind überwiegend in englischer Sprache, manchmal auch Französisch.

Am Freitag stellen Nachwuchs-Winzer ihre Produkte auf dem König-Heinrich-Platz vor. Zusätzlich sorgen DJs für musikalische Begleitung. Naheweinkönigin Angelina Vogt bietet kleine Weinseminare an am Freitag von 15 bis 15.30 und 17 bis 17.30 Uhr, am Samstag von 13 bis 13.30 Uhr. Das Weinfest hat täglich von 11 bis 22 Uhr geöffnet.

Mehr von RP ONLINE