1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: 18-Jähriger erpresst Geld von zwei 13-Jährigen

Vorfall in Duisburg : 18-Jähriger erpresst Jugendliche und droht mit Messer

Ein junger Mann hat am 25. September in der Duisburger Innenstadt zwei 13-Jährige bedroht, erpresst und von ihnen Geld gefordert. Als die Polizei eintraf, versuchte der Täter zu flüchten, konnte von den Beamten aber aufgehalten werden.

Am 25. September, gegen 18 Uhr, hat ein junger, zu dem Zeitpunkt unbekannter Mann, zwei 13-Jährige erpresst. Der Mann hat die Jugendlichen im Bereich des U-Bahn Ausgangs gegenüber des Forums, an der Königstraße, bedrängt und von ihnen Geld gefordert. Er drohte damit, sie zu schlagen, oder ein Messer zu benutzen, wenn sie ihm kein Geld geben würden. Der Räuber nahm den beiden daraufhin das Geld weg und gesellte sich zu einer Gruppe in der Nähe des Forums.

Als die Polizei eintraf, versuchte der Täter zu flüchten. Er sprang über die Stühle und Tische eines nahegelegenen Eiscafés, wurde aber von Passanten aufzuhalten und stürzte dabei. Die Beamten konnten ihn überwältigen. Der 18-Jährige hatte kein Messer bei sich. Gegen ihn wird nun Anzeige wegen räuberischer Erpressung erstattet.

(egb)