1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: 17-Jähriger mit verbotenem Springmesser im Hauptbahnhof erwischt

Strafanzeige war die Folge : Bundespolizei beschlagnahmt verbotenes Springmesser von 17-Jährigem im Hauptbahnhof

Die Bundespolizei hat am Donnerstag gegen 23.45 Uhr einen 17-jährigen Jugendlichen im Duisburger Hauptbahnhof mit einem verbotenen Springmesser erwischt.

Einsatzkräfte der Bundespolizei beschlagnahmten das Messer und leiteten ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ein.

Das Messer ist einseitig geschliffen, hat eine seitwärts herausspringende Klinge und eine Klingenlänge von 10,5 Zentimeter. Dieses Springmesser händigte der 17-Jährige zwei Bundespolizisten während einer Kontrolle freiwillig aus.

Das Messer er laut eigenen Angaben geschenkt bekommen. Seine Mutter wurde von der Bundespolizei telefonisch informiert.

Ein Strafverfahren wegen des Besitzes und Führens des Springmessers wurde eingeleitet. Nach Erlaubnis der Mutter setzte der Jugendliche seinen Heimweg fort.

(RP)