Duisburg: Dreijähriger starb an Masern

Duisburg : Dreijähriger starb an Masern

Wie jetzt bekannt wurde, ist bereits im Januar ein dreijähriger Junge an Masern gestorben. Nach Angaben des Duisburger St. Johannes Hospitals litt der Junge an einem angeborenen Immundefekt und erkrankte einige Wochen nach seiner Masernansteckung an einer gefährlichen Gehirnentzündung.

Bei einem 12 Monate alten Säugling aus Duisburg bestehe ebenfalls der Verdacht, an der gefährlichen Form der Maserngehirnentzündung erkrankt zu sein.