Duisburg: „Dispargum ist Duisburg“

Duisburg: „Dispargum ist Duisburg“

"Duisburgs Frühgeschichte muss neu geschrieben werden!", sagt Dr. Joseph Milz, langjähriger Archivdirektor der Stadt. Duisburg, das 1983 sein 1100-jähriges Bestehen gefeiert hatte, ist rund 2000 Jahre alt.

Vor 24 Jahren feierte Duisburg seinen "1100. Geburtstag", ist immer wieder kurz, aber falsch zu hören. In Wahrheit ging es nicht um das Gründungsjahr der Stadt, sondern um die früheste gesicherte Erwähnung des Namens Duisburg 883 n.Chr.

Schon 1983 war den Fachleuten klar, dass Duisburg älter als 1100 Jahre sein müsse. Doch wie alt Duisburg wirklich ist, diese Frage galt bislang als ungeklärt. Nach seiner Pensionierung hat der langjährige Duisburger Archivdirektor, Dr. Joseph Milz, akribisch zur Duisburger Frühgeschichte geforscht.

  • Duisburg : Gute Zeit für die Stadtgeschichte

Die Ergebnisse seiner Arbeit möchte er nun zusammen mit dem kürzlich pensionierten Duisburger Grabungsleiter Dr. Günter Krause als Buch veröffentlichen. Milz kommt zum Ergebnis: Die Darstellung der Anfänge der Stadt Duisburg sind in allen vorliegenden Stadtgeschichten "völlig überholt". — "Duisburgs Frühgeschichte muss neu geschrieben werden!"

Römisches Duisburg

(RP)
Mehr von RP ONLINE