Duisburg: Die Weichen für die Zukunft sind gestellt

Duisburg: Die Weichen für die Zukunft sind gestellt

Mit einer neuen, zeitgemäßen Homepage will der Landschaftspark Nord potenzielle Besucher besser erreichen.

Sie war erst knapp sieben Jahre alt und doch wurde sie jetzt schon wieder überholt: Der Landschaftspark Nord hat zum zweiten Mal nach 2011 eine neue Internetseite bekommen. Schon auf der Startseite sind markante Bilder der Industriegeschichte zu sehen, Texte laden ein zum "entdecken, staunen und erleben" in der "schönsten Großstadtoase Deutschlands".

Im neuen Auftritt steckt über ein Jahr intensive Arbeit. Unterstützt wurden die Verantwortlichen des Landschaftsparks dabei vom Kommunikationsdienstleister Krankikom, der den Relaunch der Seite realisiert hat.

Die neue Homepage soll dafür sorgen, dass alle Zielgruppen leichter auf das Angebot des Parks und auf Informationen zugreifen können. Dafür wurde das Design merklich geändert: Die Internetseite ist offener und großräumiger gestaltet; für einzelne Elemente wie zum Beispiel Bilder wurde mehr Platz eingeräumt.

"Die Homepage muss alle möglichen Besucher ansprechen und in den Park locken", sagte Alexander Kranki, Geschäftsführer von Krankikom. "Der neue Internetauftritt begleitet den Besucher umfassend und informativ vor und während des Besuchs im Landschaftspark."

  • Thema Bilanz : Der Landschaftspark bricht alle Rekorde

Die moderne und überarbeitete Homepage bringt etliche Neuerungen mit sich. So gibt es auf der Startseite zum Beispiel eine Fotogalerie, in die Besucher ihre selbst geknipsten Impressionen hochladen können. "Das Wichtigste im Park sind die Menschen", sagte Park-Sprecherin Claudia Kalinowski dazu. "Deshalb möchten wir ihre Eindrücke und Erlebnisse auf der Homepage zeigen."

"In den vergangenen Jahren ist der Anteil mobiler Nutzer stark angestiegen", berichtete Ralf Winkels, Geschäftsleiter des Landschaftsparks Nord. Zuletzt hätten etwa 450.000 Menschen mit Smartphone und anderen Mobilgeräten auf der Internetseite des Parks gesurft. Das wurde bei der Neuauflage der Homepage berücksichtigt. Ab sofort passt sich die Seite allen Geräten flexibel an - egal ob an Smartphone-, Tablet-, Laptop- oder Desktopbildschirm.

Für Winkels ist der neue Internetauftritt ein "wichtiger Entwicklungsschritt". "Wir sehen uns jetzt zukunftsfest, aber noch nicht am Ende", sagte der Geschäftsleiter. Zum einen sei eine Internetseite wie diese nie fertig. Zum anderen arbeite man im Landschaftspark an weiteren Projekten im Zuge der Digitalisierung. So sei zum Beispiel eine App geplant, die den Besucher wie ein Guide durch den 180 Hektar großen Park navigiert. Auch sollen im gesamten Areal Glasfaserkabel verlegt werden, um freies WLAN zu ermöglichen.

(jlu)
Mehr von RP ONLINE