1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: "Das Publikum des Jahres 2017"

Duisburg : "Das Publikum des Jahres 2017"

Die Philharmoniker spielen Schauspielmusik von Mendelssohn.

Noch unbehelligt vom späteren Weltruhm komponierte der 34-Jährige Antonín Dvorák 1875 einige seiner inspiriertesten Werke: Darunter die Serenade für Streichorchester E-Dur op. 22, Summe des Wohllauts und der herrlichsten böhmischen Melodien. Mit dieser Streicherserenade beginnt das 9. Philharmonische Konzert am 25. und 26. April (jeweils 20 Uhr) in der Philharmonie Mercatorhalle und am 27. April (20 Uhr) als Gastkonzert im Städtischen Bühnenhaus Wesel.

Unter ihrem Chefdirigenten Axel Kober begleiten die Duisburger Philharmoniker im Anschluss die 28-jährige Louise Pollock, 1. Solo-Posaunistin am Opernhaus in Göteborg. Sie spielt das Concertino für Posaune und Orchester Es-Dur op. 4 des Komponisten Ferdinand David. Der 1810 in Hamburg geborene Schüler von Louis Spohr schuf mit diesem Werk das entscheidende Posaunenkonzert der Romantik.

Mit Elfenreigen, Traumklängen und Hochzeitsmarsch klingt der Abend schließlich aus: Auf Felix Mendelssohn Bartholdys Konzertouvertüre E-Dur op. 21 zu Shakespeares Sommernachtstraum, Geniestreich eines 17-Jährigen, folgt die gleichnamige Schauspielmusik op. 61, die Mendelssohn vier Jahre vor seinem Tod komponierte. Es singen Heidi Elisabeth Meier (Sopran), Katarzyna Kuncio (Mezzosopran) sowie der große Konzertchor des Mädchenchores am Essener Dom.

Vor Beginn des Konzerts am Mittwoch, 25. April, erhalten die Duisburger Philharmoniker den vom Klassikmagazin "concerti" ausgelobten Preis "Publikum des Jahres 2017". Die Auszeichnung wird von Concerti-Herausgeber Gregor Burgenmeister an Axel Kober und den Intendanten Prof. Dr. Alfred Wendel überreicht. Mit dem Preis verbunden ist auch ein Empfang mit Fruchtsaftcocktails. Dieser findet an beiden Konzerttagen in der Pause im Foyer der Mercatorhalle statt. Das Orchester wird dann im Foyer mit seinem "Publikum des Jahres 2017" feiern.

Karten gibt es bei den bekannten Vorverkaufsstellen, über die Theaterkasse 0203 283 62 100 sowie online unter www.duisburger-philharmoniker.de.

(RP)