Duisburg: Das Ende der "Zappelbude" Delta-Park

Duisburg: Das Ende der "Zappelbude" Delta-Park

So gut wie jeder Duisburger kennt (zumindest von außen) das große Discozelt an der A59 in Hamborn. Gestern haben die Abrissarbeiten für das "Tentorium", den ehemaligen Delta-Musik-Park, begonnen. Neben den Zelten, Unterständen und Behelfsunterkünften sind auch große Mengen von Gewerbemüll, zum Teil schadstoffbelastet, zu entsorgen. Zudem werden die Rückstände aus den Brandfällen der jüngsten Vergangenheit beseitigt. Die Arbeiten gehen einher mit einer sogenannten Kampfmitteldetektion, bei der der Untergrund auf eine mögliche Belastung durch Blindgänger untersucht wird. In einem ersten Schritt wird der Baustellenbereich abgesperrt und gesichert. Danach beginnen die Sortierung und Entsorgung der verschiedenen Abfälle und anschließend die eigentlichen rund sechswöchigen Abrissarbeiten.

Das Gelände gehört zum Landschaftspark-Nord und wird "zur gegebenen Zeit" entwickelt. Konkrete Planungen gibt es derzeit dafür allerdings noch keine.

(RP)