Ausstellung im Lehmbruck-Museum Kunst mit Mut, Eigensinn und Freude an der Neuerfindung

Duisburg · Unter dem Titel „Courage“ zeigt das Lehmbruck-Museum eine spektakuläre Ausstellung mit Werken seines Namengebers und Pionieren der künstlerischen Avantgarde des 20. Jahrhunderts. Leihgaben kommen aus den bedeutendsten Museen Europas.

Blick in die Ausstellung  „Courage. Lehmbruck und die Avantgarde“ in Duisburg

Blick in die Ausstellung „Courage. Lehmbruck und die Avantgarde“ in Duisburg

Foto: Thomas Köster

Im Juni 1964 wurde das Duisburger Lehmbruck-Museum eröffnet. Als ein „Haus aus Glas“ hatte es Manfred Lehmbruck, Sohn des in Duisburg geborenen Künstlers Wilhelm Lehmbruck (1881 – 1919), entworfen. Nach wie vor gilt es als eines der schönsten Museen überhaupt. Die Architektur mit ihrem Zusammenspiel von Innen und Außen erscheint selbst ein Symbol für Transparenz und Weltoffenheit. Das Jubiläum „60 Jahre Lehmbruck-Museum“ bietet Anlass für die spektakuläre Schau „Courage. Lehmbruck und die Avantgarde“. Die am 16. Juni öffnende Ausstellung ist die größte in der bislang elfjährigen Amtszeit von Museumsdirektorin Söke Dinkla.