1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Coronavirus in Duisburg: Stadtrat zieht in die Mercatorhalle

Coronavirus in Duisburg : Rat zieht in die Mercatorhalle

Um die Duisburger Ratsleute zu schützen, hat Oberbürgermeister Sören Link entschieden, die kommende Ratssitzung am 30. März in die Mercatorhalle zu verlegen. Die Ausschüsse tagen fortan im Ratssaal oder im Raum „Wuhan“.

Wegen des Coronavirus verlegt die Stadt Duisburg ihre nächste Ratssitzung am 30. März vom Ratssaal in die Philharmonie Mercatorhalle. Das bestätigte die Verwaltung unserer Redaktion am Donnerstag auf Nachfrage.

Hintergrund ist, dass die 84 Ratsleute dort nicht so nahe beieinander sitzen müssen wie im Rathaus am Burgplatz. Außerdem sollen die Ausschusssitzungen nur noch im Ratssaal oder im vergleichsweise großen Raum 300 stattfinden.

Der trägt ironischerweise den Namen "Wuhan".

(th)