1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Coronavirus Duisburg: Kirchen verzichten auf Abendmahl und Friedensgruß

Coronavirus in Duisburg : So reagieren die Kirchen auf das Virus

Beim Friedensgruß und bei der Begrüßung wollen die Kirchen wegen des Coronavirus auf den Handschlag verzichtet. Einige Veranstaltungen fallen aus. Und nicht überall wird das Abendmahl noch gefeiert.

Mehrere evangelische Gemeinden in Duisburg verzichten vorerst auf das Abendmahl. Grund ist das sich ausbreitende Coronavirus. Die Evangelische Bonhoeffer Gemeinde Marxloh Obermarxloh wird die Feier im März und April aussetzen. Ausnahmen sind Gründonnerstag und die Osternacht. Auch die evangelische Seelsorge der Sana Kliniken wird erstmal kein Abendmahl feiern.  Wir geben einen Überblick, wie die Gemeinden jetzt reagieren:

Duisburg Süd Wenn Gläubige am Gottesdienst nicht teilnehmen wollen, hat  Pfarrer Rainer Kaspers von der Auferstehungsgemeinde dafür absolut Verständnis. Für jeden Gast gibt es einen Einzelkelch beim Abendmahl. Der Gemeinschaftskelch sei „symbolisch“ dabei. Brot wird auf einem Teller gereicht. Kleine Veranstaltungen laufen weiter. Der Altenheimgottesdienst fällt aber erstmal aus.

Evangelische Kirchengemeinde Großenbaum-Rahm Bis auf weiteres finden alle Gemeindeveranstaltungen statt. Hier wartet die Gemeinde, bis andere Empfehlungen von der Landeskirche oder der Stadt bekommen und entscheidet dann. Es gilt folgendes: In den Gottesdiensten: Begrüßung an der Tür ohne Handschlag, kein Friedensgruß, Abendmahl nur noch mit Einzelkelchen, Oblaten werden durch Presbyter und Pfarrer gereicht, nachdem sie sich direkt vor dem Abendmahl die Hände desinfiziert haben.

Evangelische Kirchengemeinde Ruhrort-Beeck In der Evangelischen Kirchengemeinde Ruhrort-Beeck werden die Besucher gebeten, sich am Eingang die Hände mit viruzidem Desinfektionsmittel zu desinfizieren. Es wird verzichtet auf Handkontakt zur Begrüßung, zum Abschied und beim Friedensgruß. Beim Abendmahl gibt es keinen Gemeinschaftskelch mehr.

Seelsorge in den Sana Kliniken Duisburg Pfarrerin Karin Holdmann schreibt dazu: „Wir verzichten ab sofort vorübergehend auf die Feier des Abendmahles in den Gottesdiensten in den Sana Kliniken Duisburg.“

Das Evangelische Bildungswerk Duisburg (EBW) Im EBW bleiben die Einrichtungen (Kitas und Offener Ganztag) und Angebote (Familienbildung, Integrationskurse, FSJ-Seminare) geöffnet. Das EBW berücksichtigt die Empfehlungen der Stadt Duisburg und informiert sich mehrmals täglich über den aktuellen Stand in Duisburg. Zudem finden keine Ausflüge und keine Großveranstaltungen statt.

Bistumsempfehlungen Das Bistum Essen empfiehlt, in den katholischen Gottesdiensten auf den Friedensgruß mit der Hand zu verzichten. Bei der Kommunion soll auf die Mundkommunion, die von einigen Katholiken noch bevorzugt wird, gänzlich verzichtet werden. Der Kelch soll vom Priester nicht an andere weitergereicht werden. Gottesdienste werden bislang nicht abgesagt. Ob es Ostern Sonderregelungen gibt, werde von der Corona-Lage abhängen, heißt es.