Duisburg: Chlorgeruch beeinträchtigt nicht die Qualität

Duisburg: Chlorgeruch beeinträchtigt nicht die Qualität

Bis gestern bauten die Stadtwerke an der Aufbereitung im Wasserwerk Wittlaer. Während der Arbeiten musste das dort gewonnene Trinkwasser gechlort werden. Das Unternehmen bittet um Verständnis, dass in Folge dieser Arbeiten in den Stadtteilen südlich der Ruhr beziehungsweise südlich der A40 gelegentlich ein Chlorgeruch des Wassers wahrgenommen werden konnte. Der Geruch und das Wasser seien gesundheitlich unbedenklich, die Qualität des Trinkwassers werde dadurch nicht beeinträchtigt.

Die Stadtwerke versorgen in Duisburg etwa 250.000 Haushalte mit Trinkwasser. Gewonnen wird das Wasser in zwei eigenen Wasserwerken, die sich in Düsseldorf-Wittlaer und -Bockum befinden. Dabei wird Grundwasser über Brunnen gefördert, gefiltert, aufbereitet und anschließend als Trinkwasser in Versorgungsnetz eingespeist.

(RP)