1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Problemhaus in Duisburg: CDU: Gleiche Rechte und Pflichten für Eigentümer

Problemhaus in Duisburg : CDU: Gleiche Rechte und Pflichten für Eigentümer

Branko Barisic, Eigentümer der von Roma bewohnten Häuser in Bergheim und an der Charlottenstraße, muss sich darauf einstellen, die von den Wirtschaftsbetrieben Duisburg eingeforderten Gebühren für die Müllentsorgung zu bezahlen - sagt Peter Ibe, Ratsherr der CDU.

Barisics Klage vor dem Verwaltungsgericht in Düsseldorf gegen die Gebührenbescheide habe kaum Aussicht auf Erfolg. Die CDU-Fraktion begrüßt die Haltung des Gerichts ausdrücklich. Barisic habe als Hauseigentümer die gleichen Rechte und Pflichten wie andere Hauseigentümer auch. Wenn seine Mieter zusätzliche Kosten verursachten, dann sei er dafür verantwortlich. "Statt zu klagen, sollte er als Vermieter vielmehr dafür Sorge tragen, dass sich der katastrophale Zustand der betroffenen Häuser endlich verbessert", so Ibe, Mitglied im geschäftsführenden Vorstand der CDU-Fraktion.

Vor Gericht ging es bekanntlich um Gebührenbescheide über 39.000 Euro. "Herr Barisic ist Geschäftsmann. Er weiß sehr wohl, an wen und unter welchen Umständen er seine Wohnungen vermietet." Die Rolle des Opfers, die er vor Gericht spiele, passe dazu nicht. "Vielmehr ist die Art und Weise, wie er seine Immobilien vermietet, eine der Hauptursachen für die Situation in Bergheim." Es sei nicht einzusehen, dass die WBD sich in die Reihe der Benachteiligten einreihen, für die der Vermieter zumindest teilweise verantwortlich sei, so Ibe, der in Rheinhausen wohnt.

(url)