1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Bundestagswahl 2021 Duisburg: Ergebnisse der Parteien und Kandidaten

Bundestagswahl 2021 : Ergebnis der Wahl in Duisburg – Wer bekommt das Direktmandat?

In Duisburg können die Wahlberechtigten am 26. September 2021 mit ihren Erst- und Zweitstimmen über die Zusammensetzung des Bundestags entscheiden. Hier finden Sie am Wahlabend das Ergebnis.

Den Bundestag wählen etwa 60 Millionen wahlberechtigte Bürger alle vier Jahre. Der Bundestag ist das einzige Organ, dessen Vertreter direkt vom Volk gewählt werden. Bei der Bundestagswahl hat jeder Wahlberechtigte zwei Stimmen: Die Erststimme, mit der der Wähler unmittelbar bestimmen kann, welcher Direktkandidat seines Wahlkreises ihn im Bundestag vertreten soll, und die Zweitstimme, mit der über das Mehrheitsverhältnis der Parteien im Bundestag entschieden wird.

Duisburg ist in zwei Wahlkreise eingeteilt: Den Wahlkreis 115 (Duisburg I) und den Wahlkreis 116 (Duisburg II). Zu Duisburg I gehören die Stadtteile südlich der Ruhr – mit Ausnahme von Duissern – also Altstadt, Neuenkamp, Kaßlerfeld, Neudorf-Nord und -Süd, Dellviertel, Hochfeld, Süd, Wanheimerort und Rheinhausen. Die Stadtteile nördlich der Ruhr mit Hamborn, Meiderich/Beeck, Walsum, Homberg/Ruhrort/Baerl sowie Duissern bilden den Wahlkreis 116 (Duisburg II).

Bei den Erststimmen hat im Wahlkreis 115 Bärbel Bas (SPD) gewonnen, im Wahlkreis 116 Mahmut Özdemir (SPD). Bei den Zweitstimmen lag die SPD in beiden Wahlkreisen vorn. Alle Ergebnisse aus Duisburg finden Sie hier und hier.

  • Bundestagswahl 2021 : Das sind die Duisburger Direktkandidaten
  • Bundestagswahl 2021 : Ergebnis der Wahl in Düsseldorf – Wer bekommt das Direktmandat?
  • Bundestagswahl 2021 Ergebnisse : CDU wird im Wahlkreis Ulm stärkste Kraft - Ronja Helene Kemmer holt das Direktmandat

Dort treten folgende Direktkandidaten an, die mit der Erststimme gewählt werden können:

  • CDU: Thomas Mahlberg (Wahlkreis Duisburg I) und Volker Mosblech (Wahlkreis Duisburg II)
  • SPD: Bärbel Bas (Duisburg I) und Mahmut Özdemir (Duisburg II)
  • Grüne: Lamya Kaddor (Duisburg I) und Felix Banaszak (Duisburg II)
  • Linke: Christian Leye (Duisburg I) und Mirze Edis (Duisburg II)
  • FDP: Charline Kappes (Duisburg I) und Markus Giesler (Duisburg II)
  • AfD: Sascha Lensing (Duisburg I) und Rainer Holfeld (Duisburg II)
  • Freie Wähler: Jan Richter (Duisburg I) und Mark Altenschmidt (Duisburg II)
  • MLPD: Günther Bittel (Duisburg I) und Peter Römmele (Duisburg II)
  • Die Basis: Felix Engelke (Duisburg I) und Beate Buchra (Duisburg II)
  • Unabhängige: Roland Helmer (Duisburg II)
  • Einzelbewerber: Fatma Ergin (Duisburg I), Boris Opfer (Duisburg I), Marliese Lens (Duisburg II), Ayfer Saygili (Duisburg II)

Weitere Informationen über die Bundestagswahl in Duisburg finden Sie hier.

Wenn die Wahllokale schließen, beginnen die ehrenamtlichen Wahlhelfer mit der Auszählung der Stimmen für jeden Wahlkreis. Der Kandidat, der die meisten Stimmen erhält, erhält ein Direktmandat und zieht in den Bundestag ein. Die restlichen Sitze einer Partei werden nach dem Zweitstimmenergebnis durch die Landesliste aufgefüllt. Im Bundestag sind Parteien vertreten, die mehr als fünf Prozent der Zweitstimmen bekommen haben oder in drei Wahlkreisen ein Direktmandat bekommen haben.

Bei der Bundestagswahl 2017 sicherte sich im Wahlkreis 115 (Duisburg I) Bärbel Bas (SPD) mit 38,3 Prozent den Wiedereinzug in den Bundestag. Auch der Südkreis (Duisburg II) ging an die Sozialdemokraten. Hier hatte am Ende Mahmut Özdemir mit 34,7 Prozent die Nase vorn.

Auch bei den Zweitstimmen lagen die Sozialdemokraten vorn: Die SPD wurde mit 32,8 Prozent der abgegebenen Zweitstimmen stärkste Kraft in Duisburg und ließ die CDU mit 24,2 Prozent weit hinter sich. Drittstärkste Kraft in Duisburg war vor vier Jahren die AfD mit knapp 13,3 Prozent vor der FDP (9,4 Prozent) und den Linken (8,5 Prozent). Die Grünen sicherten sich rund 5,6 Prozent der Zweitstimmen und kamen auf Rang sechs.

Am Abend des 26. September 2021 finden Sie hier die Ergebnisse der Wahl.

Hier geht es zur Bilderstrecke: So funktioniert die Bundestagswahl 2021

(lha)