1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Bürgerverein Neudorf ehrt Menschen aus dem Stadtteil

Neujahrsempfang : Bürgerverein Neudorf ehrt Menschen aus dem Stadtteil

Zum 13. Mal ehrte der Bürgerverein Neudorf Menschen aus dem Stadtteil. Sie arbeiten in der Flüchtlingshilfe oder im Zoo und unterstützen Sehbehinderte.

Bereits zum 13. Mal ehrte der Neudorfer Bürgerverein im Silberpalais engagierte Menschen aus dem Stadtteil. Karin Bräunling unterstützt dreimal in der Woche die Flüchtlingshilfe Neudorf in der Kleiderkammer auf der Bismarckstraße. Dort setzt sie sich auch für die kulturelle Integration der Flüchtlinge ein. Sie hat Karten für Theater und Konzerte organisiert und mit den Migranten MSV-Spiele besucht. In der Lebensmittelausgabe der Tafel arbeitet sie ebenfalls. Im Sommer hilft sie auf der Lemureninsel im Zoo. „Ich finde es aber gar nicht so ehrenhaft, was ich mache. Mir macht das einfach Spaß.“

Ebenso bescheiden reagiert Jochen Kaniss auf die Ehrung. Er ist Firmengründer der Blindenwarenmanufaktur Kaniss, die geehrt wird. „Es war immer selbstverständlich für mich, Menschen zu helfen.“ Die Werkstatt ist ein klassischer Handwerksbetrieb, in dem blinde oder stark sehbehinderte Mitarbeiter Alltagsprodukte wie verschiedene Besen, Bürsten oder Körbe in Handarbeit herstellen. „Gesunde Menschen, Menschen mit leichter und schwere Behinderung und verschiedener Nationalitäten arbeiten dort zusammen“, betont der Vorsitzende des Bürgervereins Ottmar Birke in seiner Laudatio. Etwas zurückhaltend, aber dennoch stolz äußert sich Jochen Kaniss: „Mich betrifft die Ehrung eigentlich weniger. Die Mitarbeiter machen ja die Arbeit.“

Eine der drei Ehrungen verleiht der Bürgerverein an BNP Paribas Real Estate. Der Dienstleister für Gewerbeimmobilien verwaltet einige Gewerbeflächen in Häusern, wie im City Palais, in der Königsgalerie, im Innenhafen oder auch im Silberpalais. „Das Silberpalais ist ein wunderschönes Bürogebäude und ein Symbol der Stahlstadt Duisburg“, betont Lothar Wischmeyer, Geschäftsführer des Bürgervereins. Er übergibt die Trophäe, ein handsigniertes Buch von Kai Magnus Sting und ein Buch über Neudorf, das alle Geehrten erhalten, dem 25-jährigen Immobilienkaufmann Christoph Höfler.

(kd)