1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Brand in Duisburger Krankenhaus: Opfer entfachte Feuer wohl selbst

DNA-Spuren auf Feuerzeug gesichert : Brandopfer in Duisburger Krankenhaus entfachte Feuer wohl selbst

Die im März bei einem Brand in einem Krankenhauszimmer in Duisburg gestorbene Patientin soll das Feuer selbst entfacht haben. Davon gehen die Ermittler nach einem DNA-Fund aus.

Die Ermittler stellten genetisches Material der 56-Jährigen an einem im Zimmer gefundenen Feuerzeug fest. Nähere Angaben machte die Polizei in einer Mitteilung am Dienstag nicht.

Die Frau hatte allein in dem Zimmer gelegen. Bei dem Brand am 16. März hatten fünf weitere Patienten Rauchvergiftungen erlitten. Auf der Etage waren damals zwei Stationen verraucht worden.

(dab)