Duisburg: Spielhallenräuber zertrümmern Monitore mit Golfschläger

Duo landet in der Untersuchungshaft: Räuber zertrümmern Monitore mit Golfschläger

Die Polizei hat zwei Männer geschnappt, die in Verdacht stehen, Spielhallen in Bottrop und Duisburg überfallen zu haben. Wie die Polizei mitteilte, waren die Männer bereits am 20.Oktober um 0.10 Uhr in die Spielhalle an der Prosperstraße in Bottrop gekommen und hatten die Angestellte mit einem Golfschläger bedroht.

Zudem schlug einer mit dem Golfschläger auf Monitore ein. Die Täter nahmen neben den Tageseinnahmen noch Teile der Überwachungsanlage mit und flüchteten unerkannt mit ihrer Beute. Zeugen berichteten, dass im Umfeld ein silberner Mercedes aufgefallen sei. Nur einen Tag später gab es in Duisburg einen ähnlichen Überfall. Hier hielten zwei maskierte Männer in der Nacht ein Messer in einer Spielhalle vor und hatten ebenfalls einen Golfschläger dabei. Auch hier flüchteten sie mit einem silbernen Auto. Die Ermittler aus Recklinghausen und Duisburg tauschten die Informationen über die Überfälle aus und konnten Spuren zusammenführen. Mit diesen Erkenntnissen wurden zwei Tatverdächtige wenige Tage später in Düsseldorf in einem silbernen Mercedes kontrolliert und überprüft. Im Auto fanden die Polizisten neben verschiedenen Autokennzeichen auch noch den Golfschläger und Sturmhauben. Die beiden Männer, ein 28-Jähriger aus Duisburg und ein 19-Jähriger aus Gelsenkirchen, wurden festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Essen erließ ein Richter Untersuchungshaftbefehl. Die Ermittlungen gegen das Duo dauern an.

(mtm)
Mehr von RP ONLINE