Duisburg: Öl im Eisenbahnhafen am Rhein ausgelaufen

Eisenbahnhafen in Homberg: Ölige Flüssigkeit auf dem Rhein in Duisburg entdeckt

Am Montag ist im Eisenbahnhafen in Duisburg eine größere Menge öliger Flüssigkeit ausgetreten. Der Grund ist bisher unklar. Die Feuerwehr rückte aus.

Gegen 11.45 Uhr entdeckten Zeugen die ölige Flüssigkeit auf der Wasseroberfläche im Eisenbahnhafen in Homberg und alarmierten die Feuerwehr.

Rund 30 Einsatzkräfte rückten mit zehn Fahrzeugen an und riegelten das Hafenbecken mit einem Ölschlengel vom Rhein ab, so dass eine Ausbreitung in den Strom verhindert werden konnte. Es wurde eine Spezialfirma beauftragt, den Ölfilm aufzunehmen und zu entsorgen.

  • Duisburg : Großeinsatz wegen Ölteppich im Fiskushafen

Verletzt wurde laut Feuerwehr durch die ölige Flüssigkeit niemand. Es kann im Bereich des Eisenbahnhafens lediglich zu einer ungefährlichen Geruchsbelästigung kommen.

Wie die Flüssigkeit in das Wasser kam, ist bisher unklar. Die Ermittlungen dauern an.

(mivi)