Duisburg: Männer liefern sich illegales Autorennen

Führerscheine und Autos sichergestellt : Männer liefern sich illegales Rennen in Duisburg

Ein Streifenwagen hat am Freitag in Duisburg ein illegales Autorennen beobachtet. Die Beamten konnten die Fahrer stellen.

Die Besatzung des Streifenwagens hatte die beiden hochmotorisierten Mercedes gegen 23 Uhr an der Weseler Straße/ Willy-Brandt-Ring an einer roten Ampel nebeneinander stehen sehen. Auf ein gegenseitiges Hupsignal hin beschleunigten die Wagen laut Polizei bei Grün mit quietschenden Reifen so stark, dass der Streifenwagen Mühe hatte, ihnen zu folgen. Schätzungsweise wurden Geschwindigkeiten von weit über 100 km/h erreicht.

Mehrere weitere Streifenwagen wurden hinzugerufen und nahmen die Verfolgung auf. Die Fahrer im Alter von 21 und 22 Jahren wurden schließlich gestellt. Ihre Autos und Führerscheine wurden sichergestellt. Die Männer erwartet nun ein Strafverfahren wegen eines verbotenen Autorennens.

(lsa)