Duisburg: Autofahrerin soll rote Ampel übersehen haben

Unfall in Duisburg: Autofahrerin soll rote Ampel übersehen haben - zwei Verletzte

Ein Unfall mit zwei Verletzten hat sich am Dienstagabend in Duisburg-Marxloh ereignet. Eine Autofahrerin soll vorher eine rote Ampel missachtet haben.

Wie die Polizei mitteilte, geschah der Unfall am Dienstagabend gegen 18.25 Uhr in Duisburg-Marxloh. Den Angaben zufolge übersah eine 38-jährige Autofahrerin beim Linksabbiegen vom Willy-Brandt-Ring in die Kaiser-Wilhelm-Straße eine rote Ampel. Daher sei ihr Clio mit einem Opel eines 39-Jährigen kollidiert.

Beide Fahrer kamen ins Krankenhaus. Nach Angaben der Polizei ist die Frau schwanger. Sie soll einen Schock erlitten haben. Der Fahrer des Opels habe über Schmerzen geklagt.

  • Unfall in Niederkrüchten : Autofahrerin fährt über rote Ampel und erfasst zwei Kinder

Die Autos wurden abgeschleppt. Die Polizei beziffert den Sachschaden auf rund 9000 Euro.

(url)