A3 bei Duisburg: Lkw-Brand - Sperrung

Autobahn-Sperrung : Lkw brennt auf A3 bei Duisburg

Auf der A3 bei Duisburg hat ein Lkw gebrannt. Auf der Autobahn war in Fahrtrichtung Köln nur ein Fahrstreifen frei. Das hat am Freitagmorgen für Stau gesorgt.

Die Feuerwehr wurde gegen 5.15 Uhr alarmiert. An einem Getränketransporter waren zunächst die Reifen in Brand geraten, dann griff das Feuer auf das gesamte Fahrzeug über. Der Lkw stand zwischen der Anschlussstelle Wedau und dem Autobahnkreuz Breitscheid, teilte die Feuerwehr mit.

Der Fahrer blieb unverletzt. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Für die Lösch- und Bergungsarbeiten sperrte die Polizei die Autobahn in Richtung Köln. Gegen 13 Uhr wurde die Autobahn nach Polizeiangaben wieder komplett freigegeben werden.

Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Möglicherweise hat ein technischer Defekt an der Hinterachse den Brand ausgelöst. Von der Feuerwehr waren 20 Kräfte im Einsatz.

Auch auf der A40 nahe der Abfahrt Duisburg-Häfen brannte nach Feuerwehrangaben am Morgen ein Lkw. Nähe Angaben machten die Einsatzkräfte zunächst nicht.

(lsa/dpa)