1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Bakterienbefall: Blaualgen im Böllert- und am Wambachsee

Bakterienbefall : Blaualgen im Böllert- und am Wambachsee

(RP) Mitarbeiter der Wirtschaftsbetriebe Duisburg haben jetzt im Böllert- und Wambachsee an der Sechs-Seen-Platte Blaualgenbefall festgestellt. Blaualgen sind für Mensch und Tier giftig und sollten deshalb nicht verschluckt werden.

Auch ein Hautkontakt sollte vermieden werden, teilten die Wirtschaftsbetriebe am Montag mit. Einige Blaualgen-Gattungen scheiden Gifte aus. Wenn sich durch massenhaftes Vorkommen Blaualgenblüten ausbilden, können beim direkten Hautkontakt mit belastetem Wasser Haut- und Schleimhautreizungen, allergische Reaktionen, Bindehautentzündungen und Ohrenschmerzen auftreten. Die Wirtschaftsbetriebe weisen vorsorglich darauf hin, dass in den beiden Seen, die ohnehin nicht als Badegewässer zugelassen sind, nicht gebadet werden darf. Zuletzt hatte es wie berichtet auch Blaualgen im Freibad Wolfssee gegeben, das daraufhin vorübergehend geschossen werden musste. Hier ist die Situation inzwischen allerdings wieder normal. Besondere Gefährdungen durch Blaualgen bestehen für Hunde, wenn diese etwa aus den betroffenen Gewässern trinken bzw. darin schwimmen. Blaualgen sind keine Pflanzen, sondern Bakterien. Sie kommen in heimischen Gewässern natürlicherweise vor und sind im Allgemeinen nicht gefährlich. Erst wenn sie sich sehr stark vermehren, können sie die Gesundheit gefährden.