1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Peta-Demo in Duisburg: Bikini-Protest im Käfig gegen Delfinhaltung

Peta-Demo in Duisburg : Bikini-Protest im Käfig gegen Delfinhaltung

Die Tierschutzorganisation Peta hat am Montagnachmittag gegen Delfinhaltung im Duisburger Zoo demonstriert. Einige Schaulustige standen der Aktion jedoch kritisch gegenüber.

Vor dem Duisburger Rathaus protestierten die Frauen für den Tierschutz. "Es handelt sich um keine artgerechte Haltung", erklärte eine von zwei spärlich bekleideten Aktivistinnen, die sich in einen kleinen Käfig gesetzt hatten. Thema waren die Delfine, die zu den Publikumslieblingen des Zoos am Kaiserberg gehören.

Seit Jahren protestieren Tierschützer gegen die Haltung der Delfine — es ist von Dutzenden toten Delfinen im Laufe der Jahre die Rede. Die Verantwortlichen des Zoos streiten diese Vorwürfe seit jeher vehement ab.

Mit den Säugern lockt der Tierpark Besucher aus ganz Deutschland an. Sollte die Delfinhaltung tatsächlich verboten werden, bricht dem ohnehin schon finanziell angeschlagenen Zoo eine der wichtigsten Einnahmequellen weg. Der Zoo ist auf finanzielle Unterstützung der Stadt Duisburg in Millionenhöhe angewiesen.

"Ich finde Delfinhaltung gut"

Nun also versuchen Peta-Aktivisten ein weiteres Mal mit einer Demo auf die Delfinhaltung hinzuweisen. Viele Schaulustige zogen die beiden Damen jedoch nicht an.

Die wenigen, die sich vor dem Rathaus die Demonstration anschauten, sind zu allem Überfluss von der Aktion nur wenig begeistert: "Also ich finde Delfinhaltung gut. Soll ich extra ins Ausland fahren, um mir die Delfine anzuschauen?", fragt ein Zuschauer. Die Tierschützer scheinen also noch einen weiten Weg vor sich zu haben.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Duisburg: Halbnackte Peta-Aktivistinnen im Käfig eingesperrt

(top)