Duisburg: Bezirksvertretung entscheidet über Zuschüsse

Duisburg : Bezirksvertretung entscheidet über Zuschüsse

In der ersten Sitzung der Bezirksvertretung Süd (BV) in diesem Jahr geht es, natürlich, vor allem ums Geld. In 15 öffentlichen Tagesordnungspunkten wird aber auch über andere Themen gesprochen. Die Sitzung am Donnerstag, 25. Januar, um 17 Uhr im Bezirksamt Süd ist öffentlich.

Insgesamt 14 Anträge von Sportvereinen aus dem Duisburger Süden für finanzielle Zuschüsse im Jahr 2018 sind bei der BV eingegangen. Insgesamt sind so 1,4 Millionen Euro beantragt worden, die Stadt Duisburg kann dieses Jahr allerdings nur 700. 000 Euro zur Verfügung stellen - für die ganze Stadt. Im Süden sind gut 130. 000 Euro davon zu vergeben, dabei hat die Beschaffung von Pflege- und Sportgeräten die höchste Priorität, die Sanierung und der Neubau von Anlagen die niedrigste. Den Beschluss der Politiker vorausgesetzt, soll der TC Duisburg Süd 250 Euro für einen Motorrasenmäher bekommen. Der VfL Duisburg Süd will seine Beleuchtungsanlage auf LEDs umstellen. Wahrscheinlich wird es für ihn statt der beantragten 15. 000 gar nichts geben, sollte die BV der Beschlussvorlage folgen, genauso wie für den TS Rahm, der 329. 000 Euro für den Umbau eines Aschenplatzes zum Rasenplatz beantragt hat.

(jos)