1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Bewohner widersetzt sich Rettung bei Brand in Schwesternwohnheim

Duisburg : Bewohner widersetzt sich Rettung bei Brand in Schwesternwohnheim

Am Freitagmittag kam es auf dem Pregelweg zu einem Wohnungsbrand, bei dem eine Person Brandverletzungen erlitt. Der Bewohner wollte sich zunächst nicht von der Feuerwehr retten lassen.

Wie die Feuerwehr mitteilte, rückte sie gegen 13.40 Uhr zu dem Brand aus. Im sechsten Stock des Schwesternwohnheims in der Nähe des Klinikums war eine Wohnung in Brand geraten. Über das Treppenhaus und Drehleitern konnten die Feuerwehrmänner die Wohnung erreichen und eine Person aus den Flammen retten. Der Mann hatte sich zunächst aus ungeklärten Gründen gegen die Rettung gewehrt. Die Rettungskräfte konnten den Mann jedoch mit einer Rettungshaube durch das Treppenhaus aus dem Gebäude bringen.

Nach gut 40 Minuten hatten die 40 Kräfte der Feuerwehr den Brand gelöscht. Einige Kräfte blieben jedoch vor Ort, da zunächst die Vermutung bestand, dass Gas ausgetreten sei. Diese Vermutung bestätigte sich jedoch nicht. Der gerettete Bewohner wurde mit Brandverletzungen und einer Rauchvergiftung in eine Spezialklinik in den Duisburger Süden gebracht.

(ac)