Duisburg: Betrunkener Fahrer verursacht 16.500 Euro Schaden

Duisburg : Betrunkener Fahrer verursacht 16.500 Euro Schaden

Ein betrunkener Autofahrer ist in der Nacht zum Sonntag mit seinem Fahrzeug gegen drei auf der Ziegelhorststraße geparkte Autos geprallt. Der 23-Jährige war gegen 1.30 Uhr nach links von der Fahrbahn abgekommen und landete zum Schluss vor einem Straßenbaum.

Wie die Polizei mitteilte, sind die drei in einer Parkbucht geparkten Fahrzeuge erheblich beschädigt worden. Es entstand ein Sachschaden von rund 16.500 Euro. Die Polizei stellte bei der Unfallaufnahme fest, dass der Duisburger Alkohol getrunken hatte. Als er mit zur Blutprobe sollte, beleidigte der Mann die Einsatzkräfte.

Er wehrte sich auch so heftig gegen die Mitnahme zur Wache nach Hamborn, dass er gefesselt werden musste. Nach der Blutprobe kam der renitente Mann in Polizeigewahrsam. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen der Trunkenheitsfahrt und des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte. Sein Führerschein kam in amtliche Verwahrung.

(ots)
Mehr von RP ONLINE