1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Bei Birgit Mourek purzeln 130 Pfund

Duisburg : Bei Birgit Mourek purzeln 130 Pfund

Um dauerhaft abzunehmen, haben sich drei Frauen der Weight Watchers-Gruppe von Brigitte Weske in Huckingen angeschlossen. Die Frauen fühlen sich inzwischen pudelwohl mit ihrem neuen Gewicht.

"Vom Couchpotato zur Sportskanone", so beschreibt Birgit Mourek ihren Wandel innerhalb eines knappen Jahres. Und dabei blieben ganze 130 Pfund irgendwo auf der Strecke, beispielsweise zwischen Zuhause und Supermarkt. Birgit Mourek fährt nämlich jetzt immer mit dem Fahrrad zum Einkaufen, und zwar täglich. "Früher bin ich immer mit dem Auto ganz nah an den Eingang herangefahren", sagt sie. Damit der Fußweg so kurz wie möglich war.

Vor knapp einem Jahr hat sich Birgit Mourek der Weight Watchers-Gruppe von Brigitte Weske in Huckingen angeschlossen. Einmal in der Woche trifft sich die Gruppe im Steinhof zum Wiegen, Erfahrungsaustausch und vor allem zur Motivation. Dort hat Birgit Mourek auch Stephanie Jatho und Eva-Maria Glose kennengelernt. Eva-Maria Glose ist Gold-Mitglied und das heißt: Sie hat ihr Ziel erreicht und hält ihr Gewicht. 47 Pfund hat sie abgenommen und fühlt sich pudelwohl. Allerdings gesteht sie: "Die Versuchungen werden größer". Denn während sich beim Abnehmen immer wieder Erfolge einstellen, wird das einmal erreichte Zielgewicht irgendwann selbstverständlich.

  • Diät-Serie: Teil 11 : Weight Watchers - Abnehmen um jeden Preis
  • Hintergrund : Fünf Diätkonzepte im Vergleich
  • Dormagen : So bleiben wir fit, fröhlich und in Form

Doch nach zweieinhalb Jahren Weight Watchers hat Eva-Maria Glose die neuen Essgewohnheiten verinnerlicht. Überfällt sie die Lust auf Süßes, greift sie einfach zum Obst. Für sie war der Auslöser, sich den Weight Watchers anzuschließen, ein Kurzurlaub in Paris. "Alle kauften in den Boutiquen ein, nur ich kam immer frustriert heraus, weil ich nichts Passendes gefunden habe", sagt sie.

Passende Kleidung ist jetzt kein Thema mehr für sie, auch nicht für Stephanie Jatho. 40 Kilo hat sie abgespeckt und inzwischen auf Anraten ihres Mannes die zu groß gewordene Kleidung entsorgt. Denn alle drei Frauen versichern, dass sie in ihre ehemaligen Kleidergrößen nie wieder hineinpassen wollen. Viel zu groß ist für sie die Freude über das neue, leichtere Leben. Vor allem bei Birgit Mourek machen sich die verlorenen Pfunde positiv bemerkbar. "Das komplette Leben hat sich verändert. Die Bewegung ist wieder da, ich kann wieder Treppen steigen." Und erstmals hat sie sich einen großen Spiegel gekauft, in dem sie sich ganz betrachten kann.

Das System Weight Watchers scheint bei allen drei Frauen zu funktionen. "Wir können alles essen, müssen auf nichts verzichten und werden satt", sagen sie. Natürlich nur, so lange sie sich an die Punkte halten und nicht zu häufig über die Strenge schlagen. Doch darauf achtet schon die Gruppe. "Die brauche ich auch zur Kontrolle", sagt Stephanie Jatho. Aber auch zur Motivation und Unterstützung.

(RP)