Duisburg: Baugelände: Fragen bleiben offen

Duisburg : Baugelände: Fragen bleiben offen

Die Stadt beantwortet eine Anfrage der Grünen zum Wambachsee-Ufer.

Nachfragen zu den Altlasten-Untersuchungen auf der Baufläche im Licht gab es jetzt von den Grünen in der Bezirksvertretung Süd. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, stehen die Ergebnisse der Bodenproben Ende August fest. "Im Bereich der Rollschuhbahn gibt es eine Altlasten-Verdachtsfläche", bestätigte Bezirksamtsleiter Friedhelm Klein die Vermutung der Grünen. Darüber seien die Käufer der benachbarten Baugrundstücke informiert worden. Eines der drei Grundstücke sei davon auf einer Fläche von zehn Quadratmetern betroffen gewesen. "Die Bodensanierung hat die dortigen Baumfällungen vorausgesetzt", so Klein. Aufgrund weiterer Baugrunduntersuchungen sei jetzt eine neue Verdachtsfläche entdeckt worden. Der dort zu erwartende Bodenaustausch gehe zu Lasten der Stadt. Auf die Frage nach einem Ausgleich für die dort gefällten Bäume teilte er mit, der maßgebliche Bebauungsplan aus dem Jahre 1970 sehe einen solchen Ausgleich noch nicht vor. Und unter die städtische Baumschutzsatzung fielen die Bäume auch nicht, weil die nicht für Waldgebiete gilt. Ein solches aber war das Baugebiet zuvor.

Die Vorgänge haben die Bürgergemeinschaft Wedau auf den Plan gerufen. Sie kämpfte lange vergeblich gegen die Bebauung und den Verkauf der drei Grundstücke. Jetzt fragt sie sich, wie viel vom städtischen Verkaufserlös nach den Kosten des Bodenaustauschs noch übrig bleibe.

Sie rechnet mit sechsstelligen Sanierungskosten. Und sie wundert sich, dass überhaupt Kaufverträge abgeschlossen wurden, ohne Bodenanalysen für die Grundstücke vorzulegen. Die 1040 bis 1245 Quadratmeter großen Grundstücke wurden zu Preisen zwischen 343 000 Euro und 368 000 Euro angeboten.

Die Bürgergemeinschaft fragt sich, wie tief die Altlasten dort lagern und ob auch das Grundwasser und das Wasser des Wambachsees beeinträchtigt werden. Schließlich stehe das Grundwasser dort 1,50 Meter bis zwei Meter unter Geländeoberkante.

(mkw)