Duisburg Bahnhof: Störende Weiche kann jetzt entfernt werden

Duisburg · Der Kämmerer hat die notwendigen Finanzmittel für die Verlegung der Weiche 17 im Friemersheimer Bahnhof freigegeben, ein entsprechendes Schreiben ist an die Deutsche Bahn gegangen.

Das teilte Bezirksamtsleiter Reiner Sanner in der jüngsten Sitzung der Bezirksvertretung mit. Bei dieser Weiche handelt es sich wie berichtet um eine Weiche für ein Sicherheitsgleis. Sie liegt genau im Baufeld für die geplante zweite Fußgängerrampe vom Tunnel in Richtung Friemersheimer City.

Erst wenn diese Weiche entfernt ist, kann mit dem Bau der Rampe begonnen werden. Das Eisenbahnbundesamt hatte die Entfernung der Weiche im Juli genehmigt. Die Deutsche Bahn wartete seitdem auf die Kostenübernahmeerklärung der Stadt Duisburg und eine weitere Beauftragung. Sobald diese Schreiben eingegangen seien, könne mit der Entfernung der Weiche begonnen werden, hatte ein Bahnsprecher im Juli gegenüber unserer Zeitung betont.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort