Duisburg: Baerl erhält schnelles Internet

Duisburg : Baerl erhält schnelles Internet

Das neue Glasfaser-Netz für den Vorwahlbereich 02841 bietet viele Vorteile.

Vom Internet-Ausbau in der Nachbarstadt Moers profitiert auch Baerl: Der Moerser Bürgermeister Christoph Fleischhauer und Peter Kroppen, Leiter des Infrastrukturvertriebs West der Telekom, besiegelten jetzt den Ausbau des VDSL-Netzes im Vorwahlbereich 02841 - also auch komplett in Baerl. VDSL steht für "Very High Speed Digital Subscriber Line", und das heißt übersetzt so viel wie: Das Internet wird schneller, der Download geht dann mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde durch das Glasfaserkabel.

Ende November, so die Telekom, soll der Netzausbau erledigt, sollen etwa 100 Kilometer Glasfaserkabel in dem Gebiet verlegt sein. Der Bedarf an schnellem Internetzugang steige gigantisch, so Kroppen: Das gesamte Datenvolumen des weltweiten Netzes im Jahre 1997 werde heute schon von einer 50.000-Einwohner-Stadt erzeugt. Und so legt die Telekom ihre neuen Leitungen - eine einzelne Glasfaser ist sieben mal dünner als das menschliche Haar - bis zu den Verteilerkästen, in denen die Verbindung zu den Kupferkabeln hergestellt wird, die zu den Rechnern der Nutzer führen.

Sämtliche Verteilerkästen müssen angeschlossen werden, alleine in Moers sind das 140. Das wird nicht ohne Baustellen abgehen, auch wenn die Telekom die Erdarbeiten auf ein Minimum beschränken will. Ist die Bauphase beendet, so müsse der Kunde die eigene Infrastruktur nicht verändern und allerhöchstens einen neuen Rooter anschaffen, verspricht die Telekom.

Aber so ganz von alleine funktioniert es doch nicht: Der Kunde muss das schnellere Internet in Auftrag geben. Daher werden jetzt alle Haushalte angeschrieben.

(RP)
Mehr von RP ONLINE