1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Bäckerei Sieveneck eröffnet in Rahm

Duisburg : Bäckerei Sieveneck eröffnet in Rahm

Die Bäckerei und Konditorei aus dem Duisburger Norden zieht in die Räume des ehemaligen Kosmetikinstituts an der Angermunder Straße. Eröffnung ist am 31. Juli.

Im Duisburger Norden ist die Bäckerei und Konditorei Sieveneck mit drei Filialen vertreten, in Oberhausen-Sterkrade mit einer. Seit mehr als 100 Jahren gibt es das Unternehmen bereits, in Kürze eröffnet Sieveneck nun auch eine Filiale im Duisburger Süden, und zwar in Rahm.

Anwohner hatten sich schon seit längerem gefragt, was sich hinter den Fenstern des ehemaligen Kosmetikinstituts an der Angermunder Straße in Rahm tut. Seit kurzem müssen sie nicht mehr rätseln, denn Banner und Poster an dem Gebäude weisen darauf hin, dass Sieveneck dort am Donnerstag, 31. Juli, erstmals die Türen öffnet. "Wir wollten eigentlich schon vor ein, zwei Monaten eröffnen", sagt Inhaber Josef Sieveneck. Doch die Genehmigung der Nutzungsänderung für die Räume habe länger gedauert als gedacht.

Jetzt jedoch steht der Neueröffnung nichts mehr im Weg. Ab dem 31. Juli können die Kunden bei Sieveneck nicht nur täglich frische Brötchen, Brot und Kuchen kaufen. "Wir werden im Snack-Sortiment auch belegte Bagels und Fladenbrot anbieten", sagt Josef Sieveneck. Am Eröffnungstag gibt es zudem ein besonderes Schmankerl: Zum Preis von 3,95 Euro gibt es einen Jutebeutel gefüllt mit einem 500 Gramm Brot (Rahmer Krüstchen), zwei Brötchen, einem Körnerbrötchen und einer Schnecke. Diese Aktion in Verbindung mit der Neueröffnung bewirbt die Bäckerei mit einem Flyer. Der soll in der nächsten Zeit in Rahm verteilt werden.

  • Duisburg : Rahmer Autodiebe sitzen bereits in Haft
  • Ordnungsamt und Polizei kontrollieren auf der
    2G-Kontrollen in Duisburg : „Die Leute werden immer aggressiver“
  • Mahmut Özdemir wurde 2013 mit gerade
    SPD-Politiker aus Duisburg : Mahmut Özdemir ist neuer Staatssekretär im Innenministerium

In dem rund 50 Quadratmeter großen Ladenlokal an der Angermunder Straße, gleich gegenüber der Grundschule, gibt es neben der Verkaufstheke auch einen Cafébereich mit Sitzplätzen. "Dazu werden wir auch eine Außenbestuhlung haben. Das bietet sich dort ja geradezu an", sagt Sieveneck. Parkplätze für die Kunden stehen in unmittelbarer Nachbarschaft ausreichend zur Verfügung.

Auf den Standort in Rahm wurde Josef Sieveneck eher durch Zufall aufmerksam, nämlich durch seinen Steuerberater, der in der Hauptsache für Bäckereien arbeitet. "Die Lage ist gut. Weit und breit gibt es im Umkreis keine andere Bäckerei. Das müsste funktionieren", sagt Sieveneck. Und vom Hauptsitz im Duisburger Norden an der Bennostraße aus können Sieveneck und sein Team die neue Filiale im Duisburger Süden mit dem Auto in 20 Minuten erreichen. "Das ist gut machbar", sagt er.

Sonntags will Josef Sievenck die Kunden in Rahm neben dem ganzen Sortiment an Backwaren vor allem mit Torten und Sahneschnittchen verwöhnen. Denn sonntags darf es zum Kaffee auch mal etwas mehr, beziehungsweise kalorienreichen sein. Für den Service in Rahm werden künftig zwei bis drei Mitarbeiter sorgen. "Wie viele Mitarbeiter wir letztendlich brauchen, müssen wir testen", sagt der Chef.

(RP)