Aufkleber für Friemersheim zum 1220. Geburtstag

Sticker zum 1220. Geburtstag : „Friemersheim – ich mag dich!“

Der Freundeskreis hat zum 1220. Geburtstag des Ortsteils einen Sticker gestaltet. Erhältlich ist er im Lehrerhaus.

Günter Pfeiffer erinnert sich gerne zurück an die Zeit vor 20 Jahren. Damals feierte der Freundeskreis lebendige Grafschaft den 1200. Geburtstag Friemersheims. „Wir hatten rund um das Lehrerhaus eine sehr schöne Feier“, sagt der 79-jährige frühere Polizist. Der seit mehr als 27 Jahren amtierende Vereinsvorsitzende war damals gerade in Pension gegangen. Zur großen Feier mit Bauernmarkt und mehr war auch NRW-Ministerpräsident Wolfgang Clement gekommen. Er eröffnete den Festreigen und trug sich ins Gästebuch des Vereins ein. 2019 feiert Friemersheim wieder runden Geburtstag, wird stolze 1220 Jahre alt. Diesmal ist keine größere Feier geplant, der Freundeskreis gibt aber ein Erinnerungsstück heraus für die Fans des Stadtteils. Oder auch für die, die es noch werden sollen.

„Zusammen mit dem Grafiker Jochen Schulze habe ich einen Aufkleber entworfen, der ab sofort erhältlich ist“, berichtet Pfeiffer. Abgebildet ist eine Ritterrüstung aus dem 13. Jahrhundert, darunter ist das Friemersheimer Stadtwappen zu sehen. Das Ensemble wird eingerahmt vom Spruch „Friemersheim – ich mag dich!“ Das Ritterwappen soll die lange Geschichte des im Jahr 799 erstmal urkundlich erwähnten Ortes symbolisieren. Das Ortswappen zeigt übrigens einen Löwen aus dem 15 Jahrhundert und die drei Blumen, die dafür standen, dass Richter im Friemersheim Recht sprechen durften (unter anderem am Borgschenhof). „Mit Stadtgründung Rheinhausens im Jahr 1934 wurde das Friemersheimer Wappen übrigens Rheinhauser Stadtwappen, es wurde lediglich um den Eimer erweitert, der Hochemmerich symbolisiert“, erklärt Heimathistoriker Pfeiffer.

1,50 Euro kostet der Aufkleber pro Stück, was so etwas wie dem Selbstkostenpreis entspricht. „Bei einer Auflage von 250 Stück kosten die Aufkleber im Einkauf bereits 1,14 Euro pro Stück“, rechnet Pfeiffer vor. Zu bekommen sind die Sticker während der Öffnungszeiten des Lehrerhauses Friemersheim an der Friemersheimer Straße sonntags von 14 bis 18 Uhr.

Am Freitag, 15. März, steht beim Freundeskreis lebendige Grafschaft die Jahreshauptversammlung an, Günter Pfeiffer kandidiert noch einmal als Vorsitzender. An dem Tag will sich auch der Spar- und Bauverein Friemersheim den rund 400 Mitgliedern vorstellen. Der Spar- und Bauverein ist nämlich neuer Eigentümer des Lehrerhauses, hat das Areal der städtischen Wohnungsgesellschaft Gebag abgekauft.

(dc)
Mehr von RP ONLINE