Kommentar: Aufklären können alle!

Kommentar: Aufklären können alle!

Noch musste keine Schule, keine Kita geschlossen werden, weil dort die Masern ausgebrochen sind. Doch das ist angesichts der hohen und weiter steigenden Fallzahlen vielleicht nur noch eine Frage der Zeit.

Es ist gut und richtig, dass die Stadt mittlerweile alles daran setzt, den besonders gefährdeten und gefährdenden Personenkreis der Zuwanderer zu erreichen und aufzuklären. Denn fehlender Versicherungsschutz kann und darf kein Grund sein, eine ganze Gesellschaft zu gefährden, an den Masern zu erkranken. Glücklicherweise gibt es mittlerweile viele ehrenamtliche Helfer, seien es Vereine oder Ärzte, die bei der Aufklärung und Versorgung mithelfen. Doch es liegt auch an jedem selbst, in seinen Impfausweis zu schauen, sich und seine Kinder impfen zu lassen und darüber zu sprechen. Damit das Thema irgendwann auch zu denen durchdringt, die sonst nur schlecht erreicht werden können.

CAROLIN SKIBA

(RP)