1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

A3 bei Duisburg: Auf Stauende aufgefahren - drei Verletzte

A3 bei Duisburg : Auf Stauende aufgefahren - drei Verletzte

Drei Menschen sind bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend auf der A3 in Duisburg leicht verletzt worden. Es entstand Sachschaden in Höhe von 12.000 Euro.

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 17.10 Uhr in Fahrtrichtung Arnheim. Nach bisherigen Ermittlungen der Autobahnpolizei befuhr ein 41-jähriger Berliner mit seinem Wagen die A3. Kurz hinter dem Autobahnkreuz Duisburg-Kaiserberg hatte sich ein Stau gebildet. Aus bislang unklaren Gründen fuhr der Mann auf ein am Stauende stehendes Fahrzeug auf.

Durch die Wucht der Kollision überschlug sich der Wagen des 41-Jährigen und kam auf dem mittleren und linken Fahrstreifen auf der Seite zum Liegen. Bei dem Unfallgeschehen erlitten die Beifahrerin sowie beide Fahrer leichte Verletzungen.

Während der Unfallaufnahme blieb die A3 in Richtung Arnheim für etwa zwei Stunden gesperrt. Das größte Stauausmaß betrug 11 Kilometer.

(ots)