1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Anregungen zur Bebauung

Duisburg : Anregungen zur Bebauung

Spielplatz Einerseits wurde ein Spielplatz gewünscht, andererseits Lärm gefürchtet, die Einrichtung eines Bolzplatzes bei Verzicht auf ein Einfamilienhaus wurde vorgeschlagen.

Spielplatz Einerseits wurde ein Spielplatz gewünscht, andererseits Lärm gefürchtet, die Einrichtung eines Bolzplatzes bei Verzicht auf ein Einfamilienhaus wurde vorgeschlagen.

Rein planungsrechtlich sei nichts davon erforderlich, erklärte die Verwaltung. Für kleinere Kinder gebe es zum Beispiel die Gärten, für größere seien "ausrechende Spiel- und Sportflächen in der näheren Umgebung" da.

Luftreinheit Die Untere Gesundheitsbehörde schlug vor, die "Verwendung von festen Brennstoffen in Heizanlagen, Öfen, Kaminen und ähnlichen Verbrennungsanlagen" für "unzulässig" zu erklären. Die Verwaltung erklärt, es gebe dafür keine rechtliche Grundlage.

Solarenergie Die Umweltgruppe West forderte, dass die Nutzung regenerativer Energien im Bebauungsplan festgeschrieben werden soll. Die Stadt erklärt wiederum, es gebe dazu keine Handhabe.

Bodenbelastung Die Untere Bodenschutzbehörde weist darauf hin, dass in den Böden von Schulhöfen gelegentlich Schadstoffbelastungen festgestellt worden seien. Sachverständige sollen das jetzt prüfen.

Sportstudio / Bienenmuseum Das Immobilienmanagement soll Mietern des Schulhauses bei der Suche nach neuen Räumen helfen.

(RP)