Duisburg: Angebot der Stadtbibliothek: Vorlesen digital

Duisburg : Angebot der Stadtbibliothek: Vorlesen digital

Ab sofort können Eltern und Kinder ab vier Jahren in der Kinderbibliothek der Zentralbibliothek im Stadtfenster an der Steinschen Gasse 26 in der Innenstadt das Prinzip der digitalen Lesestifte von "Ting" und "tiptoi" ausprobieren. Die Lesestifte können mit einem gültigen Bibliotheksausweis an der Infotheke auf der Kinder- und Jugendetage zur Nutzung innerhalb der Bibliotheksräume entliehen werden.

Durch das Vorspielen der auf den Stiften befindlichen Audiodateien können Bilder-, Kinder- oder Sachbücher, beispielsweise aus den beliebten Reihen "WAS ist WAS" oder "Wieso? Weshalb? Warum?", interaktiv gelesen oder erarbeitet werden. Der Audio- oder Lesestift scannt an verschiedenen Stellen in den Büchern vorhandene Codes ein und spielt dann die Audiodateien ab, wie zum Beispiel einzelne Wörter, Zahlen, ganze Sätze, Geräusche, Musik oder auch Lieder. Lerninhalte und Geschichten werden so bei der Betrachtung oder beim Lesen durch eine weitere Dimension sehr lebendig gestaltet und leichter zugänglich. Dieses Lese- und Lernsystem ermöglicht Kindern in den unterschiedlichen Phasen der sprachlichen Entwicklung und in den verschiedenen Lesealtern, die Welt spielerisch zu entdecken und zu erforschen. Schulen setzten das Prinzip auch bereits sehr erfolgreich in der Sprachförderung ein. Profis unter den Kindern, die diese Lesestifte bereits in ihren Kinderzimmern verfügbar haben, finden in der Kinderbibliothek und in allen Bibliothekszweigstellen einen großen Bestand an entsprechenden Büchern, die dann auch entliehen werden können. Bei Fragen rund um "Ting", "tiptoi" und Co. können sich interessierte Eltern und Kinder an das Team der Kinder- und Jugendbibliothek wenden. Sollten die kleinen Besucher der Bibliothek noch über keinen eigenen Bibliotheksausweis verfügen, können Eltern und Kinder diesen kostenlos in der Bibliothek erwerben, wenn die Kinder nicht älter als zwölf Jahre sind.

(RP)
Mehr von RP ONLINE