1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Ampel maroder als gedacht

Duisburg : Ampel maroder als gedacht

Bei der Demontage des defekten Steuergerätes der Ampelanlage im Bereich Friedrich-Wilhelm-Straße / Mercatorstraße zeigte sich, dass das Fundament des Schaltkastens, in dem das Steuergerät installiert ist, nicht mehr stabil ist und ebenfalls ersetzt werden muss. Das teilte gestern das Presseamt der Stadt mit. Die gesamte Ampelanlage wird voraussichtlich erst am Freitag, 16. Januar, in den Nachmittagsstunden wieder einsatzbereit sein. Am Montag war wie berichtet die Ampelanlage am Hauptbahnhof ausgefallen.

Die Überprüfung hatte ergeben, dass das Steuergerät nicht mehr zu reparieren ist. Bis zum Einbau des neuen Steuergerätes gilt im Einmündungsbereich erhöhte Aufmerksamkeit: Zur Sicherung des Verkehrs wurde die Linksabbiegespur aus der Friedrich-Wilhelm-Straße gesperrt, hier ist nur ein Rechtsabbiegen in die Mercatorstraße möglich. Der Fußgängerüberweg vom Hauptbahnhof zum Hoist-Haus ist ebenfalls gesperrt; Fußgänger werden gebeten, die Mercatorstraße in Höhe der IHK zu überqueren.

(RP)