1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: "alltours" wächst auf allen Märkten

Duisburg : "alltours" wächst auf allen Märkten

Der viertgrößte deutsche Reiseveranstalter blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. "alltours" ist mit allen Veranstaltermarken und auf allen Märkten gewachsen. 1,67 Millionen Kunden entschieden sich für das Duisburger Unternehmen, der Umsatz konnte auf 1,32 Milliarden Euro gesteigert werden.

Seit seinem Anfang 1974 kann "alltours" auf eine beispiellose Entwicklung zurückblicken. Der Gründer Willi Verhuven, der damals mit einem Reisebüro in Kleve begann, steht immernoch an erster Stelle im Unternehmen. Und er bewies auch im Geschäftsjahr 2010/11 wieder das richtige Gespür für Trends.

"alltours"-Chef Willi Verhuven bewies auch in der Saison 2010/11 den richtigen Riecher. Foto: Alltours

Von dem kleinen Reisebüro, das im ersten Jahr 500 Reisende auf die Insel Mykonos schickte, ist das heutige Unternehmen "alltours" weit entfernt. Insgesamt 1,67 Millionen Menschen entschieden sich in der Saison 2010/11 für eine Reise mit "alltours". Der Umsatz konnte mit 12,4 Prozent auf 1,32 Milliarden Euro gesteigert werden. Dank einer aggressiven Preispolitik nach dem Motto "gut, aber günstig" ist das Unternehmen in den 37 Jahren kontinuierlich gewachsen. Mittlerweile werden sogar spezielle Urlaubergruppen, die Aktiv-Urlaube oder Romantik-Reisen buchen wollen, von "alltours" bedient.

In der Sparte "Club-Alltoura" bietet "alltours" All-Inclusive-Cluburlaube an. Foto: Alltours

Erfreulich entwickelten sich auch die relativ jungen Firmen "alltours-X" und "Bye.Bye", die in dem zurückliegenden Geschäftsjahr Unternehmensrekorde verzeichnen konnten. "alltours-X" ist dabei die jüngste Marke der Gruppe, bei der die Urlauber Hotels aus dem "alltours"-Katalog mit tagesaktuellen Flügen kombinieren können.

Mit zweistelligen Zuwachsraten an Gästen gehören die Türkei und Mallorca zu den Gewinnern im zu Ende gehenden Sommergeschäft. Aber auch Bulgarien wird als Urlaubsland immer beliebter. Das "alltours"-Unternehmen will sich auch 2012 nicht auf den guten Zahlen ausruhen. "Unsere Reiseveranstalter planen für das nächste Jahr mit einem Zuwachs von 7% beim Umsatz und von 5% bei den Gästen", sagte Geschäftsführer Willi Verhuven anlässlich einer Pressekonferenz.

Auch die Urlauber profitieren von den guten "alltours"-Zahlen. So baut das Unternehmen sein Kontingent auf dem Flughafen Weeze aus und fliegt ab Sommer 2012 nicht nur dreimal die Woche mit Air Berlin nach Mallorca sondern auch mit Tailwind dienstags, donnerstags und sonntags nach Antalya. Außerdem werden neue Reiseziele wie Cesme in der Türkei oder Bahab in Ägypten ins Programm aufgenommen. Auch auf billigere Preise können sich die Kunden im nächsten Sommer freuen. So wird eine Bulgarien-Reise im Durchschnitt 4 Prozent günstiger als 2010/11.